Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

  eingetragen amSep 10, 2006 von n-tier in Berlin

Link: http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html

Artikel 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Der Bevölkerung

  eingetragen amSep 8, 2006 von n-tier in Berlin

Link: http://www.bundestag.de/bau_kunst/kunstwerke/haacke/derbevoelkerung/bilder/heute/index.html

Der Künstler Hans Haacke wurde 1998 vom Deutschen Bundestag eingeladen, ein Konzept zur künstlerischen Gestaltung des nördlichen Lichthofs im Reichstagsgebäude zu entwickeln. Das zuständige Gremium des Parlaments, der Kunstbeirat, entschied sich 1999 für die Realisierung seines Projektvorschlags DER BEVÖLKERUNG. Die Annahme des Entwurfs löste eine heftige Diskussion aus, die schliesslich zu einer Bundestagsdebatte am 5. April 2000 führte, bei der die Mehrheit der Abgeordneten für das Kunstwerk stimmte.

Im Lichthof wurde ein 21 x 7 m grosser flacher Kasten installiert, aus dessen Mitte in weissen Leuchtbuchstaben die Worte DER BEVÖLKERUNG nach oben strahlen. Der Schriftzug ist von allen Etagen des Gebäudes aus zu lesen, vom Plenarsaal, von der Presse- und Fraktionsebene und von den Besuchern auf dem Dach. Er bezieht sich auf die 1916 am Westportal des Reichstagsgebäudes angebrachte Inschrift DEM DEUTSCHEN VOLKE.

Die Bundestagsabgeordneten wurden eingeladen, aus ihrem Wahlkreis einen Zentner Erde nach Berlin zu bringen und um die Leuchtbuchstaben auszustreuen. Der damalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse gab am 12. September 2000 den Auftakt zu dieser partizipatorischen Phase des Werkes. Seitdem steht es den Abgeordneten frei, zu einem von ihnen gewählten Zeitpunkt ihre Wahlkreiserde einzubringen. Die Einladung zur Beteiligung gilt auch für künftige, neu gewählte Abgeordnete. Spontaner Pflanzenwuchs bleibt sich selbst überlassen.

Der Bevölkerung

Ein Denkmal der Bevölkerung setzen. Ist das nicht zu früh?

©2018 by Frank S. • KontaktHilfeBlog template by Francoisblog toollow cost hosting