Neueste Kommentare

epyfdk

In Antwort auf: 2007 mit Passierzettel

epyfdk [Besucher]

ejNCVt oavbdtykhgiw, [url=http://lvpcpwwicoua.com/]lvpcpwwicoua[/url], [link=http://somyaeelquxc.com/]somyaeelquxc[/link], http://wpuzzlpbkuye.com/

 Permalink 26.10.08 @ 08:38
gbugbsytu

In Antwort auf: CDU Berlin Mitte WK 1

gbugbsytu [Besucher]

1IVL25 mcaotghtroqw, [url=http://vycqitsricmz.com/]vycqitsricmz[/url], [link=http://qhjvqengqvcx.com/]qhjvqengqvcx[/link], http://wxhwsysjotvd.com/

 Permalink 08.09.08 @ 19:57
Marco

In Antwort auf: Mittwochsclub

Marco [Besucher]

Kennt jemand das Passwort für heute? Danke

 Permalink 07.05.08 @ 20:22
Kamcio

In Antwort auf: Mittwochsclub

Kamcio [Besucher]

Heey Morgen planen wir einen kleinen Ausflug von der FU in den MITTWOCHSCLUB wäre ganz dankbar für das Passwort :))

Danke im vorraus Allen :))

Kamil :)
(kamcio1981@02.pl)

 Permalink 15.04.08 @ 21:36
Christoph

In Antwort auf: Mittwochsclub

Christoph [Besucher]

Kennt jemand das Passwort für heute abend?

Hätte lust nach längerer Abstinenz ma wieder hinzugehen…

Danke für eure Hilfe!

Chrissi!

(dunflori@yahoo.de)

 Permalink 09.04.08 @ 19:37

In Antwort auf: wenn jemand nicht arbeiten will, soll er auch nicht essen

n-tier [Mitglied]

Nach Bebel:
Sobald die Gesellschaft im Besitz aller Arbeitsmittel sich befindet soll, wenn jemand nicht arbeiten will, er auch nicht essen.

 Permalink 27.03.08 @ 06:02
Francois

In Antwort auf: Berlin und seine Umweltzone

Francois [Besucher]

Ich bin der Meinung, man kann es treiben aber auch Übertreiben, und hier ist letzteres der Fall!

 Permalink 13.02.08 @ 15:22
sesso

In Antwort auf: Thanks for the add

sesso [Besucher]

i’am really impressed!!

 Permalink 19.06.07 @ 13:01

In Antwort auf: Thanks for the add

n-tier [Mitglied]

Vielen Dank ;-)
Das sind alles kleine Ausschnitte von Dias und werden diesen Samstag 23.06.2007 20:00 gezeigt

Passierzettel spielt auf der Finisage der Ausstellung IntenCities: Addis Abeba von Adriane Steckhan Improvisationen auf der Grundlage äthiopischer Rythmen, Harmoniestukturen und diverser Samples aufbauen.

Projekthaus
Bahrenfelder Strasse 322
22765 Hamburg

 Permalink 18.06.07 @ 13:54
Michi

In Antwort auf: Thanks for the add

Michi [Besucher]

Da sind schon echt schöne Bilder dabei.Danz besonders gut gefällt mir das Bild 8 und 9.
Michi

 Permalink 18.06.07 @ 13:20
camille

In Antwort auf: Mittwochsclub

camille [Besucher]

Hallo!
Ich würde gerne mal wieder zum Mittwochsclub. Hätte Jmd die güte mir de Passwort zu geben??
Danke viel mals

Camille

camilleholweger@hotamil.com

 Permalink 20.02.07 @ 22:06
camille

In Antwort auf: Mittwochsclub

camille [Besucher]

Hallo!
Ich würde gerne mal wieder zum Mittwochsclub. Hätte Jmd die güte mir de Passwort zu geben??
Danke viel mals

Camille

 Permalink 20.02.07 @ 22:05
Ale Grande

In Antwort auf: Mittwochsclub

Ale Grande [Besucher]

Hallo!
Würde gerne heute abend mal wieder zum Mittwochsclub. Bräuchte dafür natürlich das Passwort. Kann es mir jemand schicken/mich auf den Verteiler setzen?
Thanks a lot,
Alexandra
alexandra.wolf@gmx.net

 Permalink 20.12.06 @ 14:34
Mirko

In Antwort auf: Weihnachten mit Passierzettel

Mirko [Besucher]

Wir sind mit dabei.
Vielleicht sehen wir uns dort. Wir fallen mit Sicherheit auf.
Grüße

 Permalink 13.12.06 @ 18:07
Klaus

In Antwort auf: Bahn für alle statt Börsengang

Klaus [Besucher]

Danke für den Link die Seite kannte ich noch nicht.

Finde das ganze Thema an sich sehr interessant und denke da wird noch einiges auf uns zu kommen - befürworte das ansich aber und bin für eine Trennung von Infrastruktur und Leistung.

Gruß Klaus

 Permalink 30.11.06 @ 19:43
Rebekka

In Antwort auf: Mittwochsclub

Rebekka [Besucher]

Hallo,

könnt ihr mir auch das Passwort für morgen schicken und auf die Verteilerliste setzen.
rebekkawolf82@hotmail.com
1000 Dank,
Gruß Rebekka

 Permalink 21.11.06 @ 22:32
Linda

In Antwort auf: Klaus Wowereit im WK1 Berlin Mitte

Linda [Besucher]

Hi!
Ich verwende die Bilder nur privat.

Die Bilder 07, 14, 16 und 19 wären meine “Favoriten".

Gruß
Linda

 Permalink 09.11.06 @ 15:35

In Antwort auf: Klaus Wowereit im WK1 Berlin Mitte

n-tier [Mitglied]

Gibt es schon favoriten und für welchen Zweck brauchst du die denn?

 Permalink 09.11.06 @ 00:50
Linda

In Antwort auf: Klaus Wowereit im WK1 Berlin Mitte

Linda [Besucher]

*lol*
und, verwirklichst du die und verrätst mir, wie ich an die größeren Bilder komme? *;-)*

 Permalink 08.11.06 @ 16:49

In Antwort auf: Klaus Wowereit im WK1 Berlin Mitte

n-tier [Mitglied]

;-)))
doch gibt es

frank

 Permalink 07.11.06 @ 00:07
Linda

In Antwort auf: Klaus Wowereit im WK1 Berlin Mitte

Linda [Besucher]

Nochmal “hey” *g*

und es gibt keine Chance, dass du die Bilder alle größer ins Netz stellst? *;-)*

Gruß
Linda

 Permalink 06.11.06 @ 21:42

In Antwort auf: Klaus Wowereit im WK1 Berlin Mitte

n-tier [Mitglied]

Danke für dein Hey!

Grüße zurück

 Permalink 03.11.06 @ 00:40
Linda

In Antwort auf: Klaus Wowereit im WK1 Berlin Mitte

Linda [Besucher]

Hey!

Schade, das man deine Fotos nicht alle in groß sehen kann, die sehen nämlich echt toll aus!

Gruß
Linda

 Permalink 31.10.06 @ 22:46
Florian Schwanhäußer

In Antwort auf: Berlin Wahl 2006 - CDU

Also mir hat dieses Orange ehrlich gesagt auch nicht gefallen. Hat eine Berliner Werbeagentur sich ausgedacht.
Und man will sich ja auch nicht ständig mit der eigenen Partei anlegen, nach dem Motto, mir gefällt aber blau besser, oder türkis.
Wenns nicht um die Farbe der Plakate geht, hab ich sonst schon meinen eigenen Kopf, nachzulesen auf meiner Webseite www.florian-schwanhaeusser.de
Grüße
Florian Schwanhäußer

 Permalink 15.08.06 @ 15:46
Kristina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Kristina [Besucher]

ach so ja…email ist kristinajuelich@hotmail.com

 Permalink 11.08.06 @ 15:19
Kristina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Kristina [Besucher]

Hallo - würde gern mit auf die Verteilerliste. Danke!!

 Permalink 11.08.06 @ 15:11
lalu

In Antwort auf: Mittwochsclub

lalu [Besucher]

hi!
könnt ihr mir das passwort für heute abend schicken und mich auf die verteilerliste setzten?
danke!

 Permalink 07.07.06 @ 21:42

In Antwort auf: Artikel 1

n-tier [Mitglied]

Wenn die Grundrechte einen Abgeordneten nicht mehr binden ist dann sein Eid auf die Verfassung ein Rechtsbruch ?

 Permalink 08.06.06 @ 00:18
Daniel Noske

In Antwort auf: Mittwochsclub

Daniel Noske [Besucher]

Hallo, könnt Ihr mir bitte das Passwort senden und mich in die Verteilerliste aufnehmen? Danke.
Gruß´
Daniel

 Permalink 07.06.06 @ 22:04
David

In Antwort auf: Mittwochsclub

David [Besucher]

Hallo liebe leute,

würde mich sehr über ne eintragung in der verteilerliste freuen! david.baurmann@gmx.net…. danke!
David.

 Permalink 11.04.06 @ 17:17
kali

In Antwort auf: Mittwochsclub

kali [Besucher]

hallo!!ich war erst einmal bei euch und es war supi!! deshalb, bitte, bitte nehmt mich mit in eure verteilerliste fürs passwort! und newsletter auch!

 Permalink 28.03.06 @ 19:18
gong

In Antwort auf: Mittwochsclub

gong [Besucher]

kann den link nicht finden -
nachdem ich seit jahren ohne passwort ausgekommen bin, möchte ich es doch mal wissen wie und wo ich es bekomme?!lgreetz g

 Permalink 22.03.06 @ 23:19
Sim

In Antwort auf: Mittwochsclub

Sim [Besucher]

oups sorry…. gerne Passwort und Newsletter an rivier@mbi-berlin.de
Andere Adresse war falsch!

 Permalink 15.03.06 @ 14:43
Sim

In Antwort auf: Mittwochsclub

Sim [Besucher]

bitte bitte.. auch gerne Passwort und Newsletter an rivier@gmail.com…. Es ist immer so nett bei euch…

Vielen Dank

 Permalink 15.03.06 @ 14:41
stØrfan

In Antwort auf: Tacheles

stØrfan [Besucher]

schöne photos, gibt es noch mehr? würden wir gern auf die tromanaleseite packen
danke
st

 Permalink 24.02.06 @ 17:31
Kate-Sunshine

In Antwort auf: Mittwochsclub

Kate-Sunshine [Besucher]

Hey, war super gestern,

bitte um Aufnahme in den Verteiler…, bittttttttttttte

und Gruss
Kate

 Permalink 23.02.06 @ 16:24
Martina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Martina [Mitglied]

Hallo, wollte mal wieder nach dem Passwort für den heutigen abend anfragen, hab allerdings ne neue Mal Adresse: tina.thedancingqueen@gmail.com,
vielen Dank schonmal….

 Permalink 08.02.06 @ 17:06
mola

In Antwort auf: Mittwochsclub

mola [Besucher]

bütte bütte auch das passwort und den newsletter und die verteilerliste…!

an leckakekse@freenet.de

 Permalink 04.02.06 @ 15:33
Soso

In Antwort auf: Mittwochsclub

Soso [Besucher]

Mind Exchange war toll! Hätte gerne das Passwort für den morgigen Mittwoch und wäre gern auf eurer Mail liste.

:))

 Permalink 18.01.06 @ 00:50
Martina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Martina [Mitglied]

Bitte , gebt mir dat Passwort!
Mail Adresse: Kuptin2@web.de

 Permalink 11.01.06 @ 17:05
Martina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Martina [Mitglied]

Bitte , gebt mir dat Passwort!

 Permalink 11.01.06 @ 17:04
Martina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Martina [Mitglied]

Hallo!
Ich wollte mal fragen ob heute der Mittwochsclub offen hat und ihr mir das Passwort zu schicken könntet! Wär voll toll.
Danke Martina

 Permalink 11.01.06 @ 13:27
Nordlys

In Antwort auf: Mittwochsclub

Nordlys [Mitglied]

Schickt ihr mir per email das Passwort für Mittwoch, bitte?

 Permalink 08.11.05 @ 16:58
Christian

In Antwort auf: Mittwochsclub

Christian [Besucher]

Hallo,
ich würde mich super freuen, wenn ihr mir das Passwort für den Mittwochsclub für Mittwoch zu senden würdet.
Vielen Dank

 Permalink 11.10.05 @ 11:51

In Antwort auf: At work

n-tier [Mitglied]

Die Schnittchen von nebenan
Hamburgs Golden Pudel Klub hat unliebsame Nachbarschaft bekommen. Seit in
Hörweite ein Edel-Restaurant eröffnet hat, schaut öfter mal die Polizei
vorbei, und in der Gegend patrouilliert ein privater Sicherheitsdienst. Ein
Bericht vom aktuellen Verdrängungskampf in der Hafenstraße von St. Pauli
von Tina Petersen

Es gibt Leute, die wissen nicht, was der Golden Pudel Klub ist. Das macht
natürlich nichts und ist im übrigen auch ganz im Sinne seines
Betreiber-Kombinates, das unter anderem aus Rocko Schamoni, Viktor Marek und
Schorsch Kamerun besteht. Seit über elf Jahren backen sich die Musiker und
Multitask-Künstler in der Hafenstraße Nummer 27 ein Ei auf den Mainstream.
Machen Musik, Ausstellungen und Tüdelkram, laden zum Bierchen oder schmeißen
den “Meinungswindkanal Pudel” an. Denn die Welt soll eine bessere sein,
gerecht und glamourös.

Als der Pudel Klub an den Hafen zog, war die Gegend für Investoren und
geldschwere Konsumenten noch Niemandsland. Die Viertelbewohner gehörten
mehrheitlich zu den ärmsten der Stadt, vor den Leuten der erkämpften
Hafenstraßen-Häuser schlotterten dem Hamburger Bürgertum noch die Knie.

Heute sieht hier nur noch der Pudel fertig aus. “Was ist denn das für ein
Haus da? Gehört das zur Hafenstraße? Wird das bald abgerissen?", fragte des
Pudels neuer Nachbar, Herr Moaiyeri, Pächter der Riverkasematten, im
Frühling dieses Jahres den Kollegen vom darüber liegenden Café Amphore. Herr
Moaiyeri meinte den Golden Pudel Klub. Dass er nicht weiß, was der Pudel
ist, macht natürlich was. Denn er ignorierte, dass er mit seinem edlen
Lounge-Restaurant, das im Juni eröffnete, nicht nur in umkämpftes Gemäuer
zog, sondern dass dieses Viertel sehr agile Bewohner hat, die nicht gewillt
sind, es dem Diktat solventer Gäste zu überlassen, “die es schick finden, im
,authentisch-anrüchigen’ St. Pauli einen witzigen Abend zu verbringen", so
Schamoni.

Einem Netzwerk aus Anwohnern, der Hafenstraße, dem Pudel Klub und den
Künstlern Christoph Schäfer und Margit Czenki gelang, was weltweit für
Aufsehen sorgte: Die Verhinderung des Bebauungsplanes für das Gelände
oberhalb von Pudel und Riverkasematten, stattdessen die Realisierung von
“Park Fiction". Nach zehn Jahren behördlicher Kämpfe, öffentlicher
Wunschproduktion und Planung sind diesen Sommer die Entwürfe der Anwohner
Realität geworden. Vom “Fliegenden Teppich” oder den “Palmeninseln” kann nun
jeder bequem den freien Blick auf den Hafen genießen. “Die zentrale Idee von
Park Fiction ist die Aneignung der Stadt durch ihre Bewohnerinnen und
Bewohner", erklärt Christoph Schäfer. Ohne die würde es den Pudel im
letzten, alten Fischerhaus da unten nicht mehr geben.

Mit der Eröffnung der Edelgastronomie in den Riverkasematten kommt nun ein
ganz anderer Geist über den Hafenrand. Zur Eröffnung des Restaurants bezog
die Polizei in Kampfmontur ganze Wochenenden Stellung, und von Anfang an
patrouilliert der private Sicherheitsdienst vom Lokal durch den oberhalb
gelegenen öffentlichen Park Fiction.

“Wann immer jemand an den Pflanzen vor den Kasematten zuppelt, rufen sie die
Polizei und schicken sie zu uns", erzählt Viktor Marek. In der Welt
schwärmte ein Autor von den “güldenen Kacheln in den Waschräumen” der
Kasematten, den “schönen Korb- und Teakmöbeln” und den Hauptgerichten
“zwischen 18 und 24 Euro". In St. Pauli schwärmte niemand. ” Das gehört eher
an die Alster und ist ausgerechnet an dieser Stelle ein Affront gegen das
Viertel und seine politische Bedeutung", sagt Rocko Schamoni.

Ein Affront, den Rocko Schamoni und Schorsch Kamerun schon kommen sahen.
Klausmartin Kretschmer, Eigentümer der Riverkasematten, hatte schon im
Frühjahr 2001 klargestellt, für welche Klientel er das alte Gemäuer erworben
hat. Kretschmer, der auch die ehemals besetzte “Rote Flora” im Hamburger
Schanzenviertel gekauft und sich als deren Gönner inszeniert hatte,
vermietete zum Einstand in der Hafenstraße die Räume dem “nationalen
Kommunikationskongress Hamburger Dialog", der dort die “MediaNight” feierte.
400 Polizisten wurden aufgefahren, um den geladenen Professionals ein
geruhsames Schnittchen zu ermöglichen, zubereitet vom Food-Designer aus
London und serviert im eigens errichteten Alu-Glas-Vorbau. Auf der Straße
protestierten ein paar hundert Leute gegen die martialische
New-Economy-Party.

Nebenan im Pudel sah man an jenem Abend über die Großleinwand Schamoni und
Kamerun vor den Riverkasematten als deren Bauherren flimmern. Mit iBook,
blonder Assistentin und echt dicker Hose. Schamonis Stimme aus dem Off
erläutert den “Content” des “Image-Films": “Vor allem Touristen und
kaufkräftige Kundschaft aus den benachbarten Stadtteilen sollen das künftige
Zentrum des Park Fiction lebendig und wirtschaftlich rentabel machen. Im
übrigen sind wir bereit, mit niemandem darüber zu diskutieren. Wir gehen
sogar noch weiter. Wir weihen Sie erst gar nicht ein. Bewundern Sie das
Zauberspiel einer nach Einzelinteressen orientierten Stadtplanung.” Nachdem
die “feierliche Schlüsselübergabe an Michael Ammer” für null Uhr angekündigt
ist, nehmen beide ihre Bauhelme ab und reichen sie nach hinten. Die Blondine
schleppt.

Wer kam, waren aber nicht der Hamburger Partykönig Ammer and friends,
sondern die neuen Betreiber der Kasematten. Sie legten fünf Euro auf den
Pudel-Tresen und sagten zur Dame dahinter: “Hol’ mal Zigaretten. Den Rest
kannst du behalten!” So macht man sich Freunde im Viertel.

Völlig absurd ist für Schamoni, wenn sich die Abneigung gegen die zunehmende
Gastronomisierung des Hafenrands gegen den Pudel selbst wendet. Am Rande des
Parkeröffnungs-Pudel-Sommerfests lamentierte eine kleine Runde Anwohner
inklusive Kontaktbereichsbeamtin über Dreck und Lärm im Viertel und dass der
Pudel sich “wohl eine goldene Nase” verdiene. “Wenn ich das höre, könnte ich
sofort aufhören!", sagt Schamoni. “Wir stehen immer noch für das
unkommerzielle St. Pauli, das für die Leute da ist und sie nicht ausnimmt.
Ich verdiene da so gut wie gar nichts und habe dazu noch den Stress mit den
Behörden".

Auch Viktor Marek findet es “frustrierend", wenn dem Pudel angelastet wird,
dass mehr los ist im Viertel. “Wir sind die Station die dagegen steuert",
sagt er, und nicht dem Pudel, sondern dem Viertel gehe es an den Kragen.
Weitere Cocktail-Bars kommen, man munkelt von einem Starbuck’s… Für
Schamoni ist rätselhaft, “dass die Leute nicht spüren, wo oben und unten
ist. Das merkt man doch".

Mancher wohl doch nicht. Aber will man da helfen? Der Pudel, sagt Schamoni,
wolle keinen größtmöglichen Umsatz und keine Horden, die “durchlaufen",
“durchkonsumieren” und sich auf einer “durchdesignten” Abbruch-Party wähnen.
“Wir wollen ein Rückzugsort für alle die sein, die das nicht mehr ertragen.”
Gelegentlich verspürt Schamoni einen gewissen Stolz ob der “totalen
Unvereinnehmbarkeit des Klubs".

Wäre schön, wenn’s so bleibt. Denn alsbald werden Toiletten im Hof stehen.
Die einzigen öffentlichen zwischen Landungsbrücke und Fischmarkt. “Ihr könnt
erahnen, was da auf uns zu rollt". Ach Rocko, armer Pudel!

taz Nord Nr. 7756 vom 31.8.2005, Seite 23, 192 Zeilen (TAZ-Bericht), Tina
Petersen

 Permalink 10.10.05 @ 09:43
Martina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Martina [Mitglied]

Würde mich voll freuen über das Passwort!!

 Permalink 05.10.05 @ 13:14
Martina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Martina [Besucher]

Ja und meine E-Mail Adresse lautet:
Kuptin2@web.de
Danle

 Permalink 05.10.05 @ 13:11
Martina

In Antwort auf: Mittwochsclub

Martina [Besucher]

Hej Hej,
ich habe mich schon einmal bei euch angemeldet, doch wäre es voll nett, wenn ihr mir das Password für heute abend schicken könntet.
Bin heut den letzten Abend in Berlin.
Liebe Grüße
Martina

 Permalink 05.10.05 @ 13:08
buytheirdream

In Antwort auf: Mittwochsclub

buytheirdream [Mitglied]

hey, weiss ja nich obs was bringt, abern versuch isses ja wert, also auch ich wuerd gerne in den mittwochsklubverteiler, falls es den ueberhaupt gibt…hab die passwoerter bisher immer uebern doc grolman, oders partyamt bekommen, da die aber nich so zuverlaessig sind und ich die bloede sucherei satt hab, versuch ichs einfach mal hier. also wers liest und bescheid weiss, schreibt mir doch einfach mal…. danke,
t.

 Permalink 03.08.05 @ 22:19
jana

In Antwort auf: Mittwochsclub

jana [Besucher]

hallo,
könntet ihr mir das Passwort schicken? bzw. mich in Euren Verteiler aufnehmen?! Wäre großartig.
Liebe Grüße

 Permalink 03.08.05 @ 16:22

©2017 by Frank S. • KontaktHilfeBlog template by Francoisblog toollow cost hostingadsense